INICIO CONTACTE

¿QUÉ ES LA FUNDACIÓN? ¿QUÉ ES ICEB? NOTICIAS PREGUNTAS
La bioética garantiza que el auténtico centro de nuestra atención sanitaria sea precisamente la persona enferma. Y la persona no se reduce a su enfermedad.
Mª Dolores Espejo
Fundación Bioética
Actividades
Recortes de Prensa
 
Vídeos
Derechos Humanos. UNESCO
Ancianidad: Capicua
Cerebro feliz
Cuidados Paliativos
Demencia: a primera vista
El Cerebro Ético
Perinatal Hospice
Terapia con células madre
After Cecily
 
Enlaces
ABEM
Aborto. Atención Primaria
Aceb
ACEPRENSA
Aebi
Andoc
BioEdge
BioEdge (español)
Bioeticaweb
C-FAM
Comité Bioética España
Etica y Política
FUCEB
Humanidades Biomédicas
IEB
Il Centro di Ateneo
IMABE
Instituto de Bioética IBCS
Lindeboom Institute
Observatorio de Ética, Política y Sociedad
Observatorio de Bioética
SAIB
The Hastings Center
The Linacre Centre
UNESCO
 
Publicaciones
Revistas Científicas:
- Bioética & Debat
- Cuadernos de Bioética
- Imago Hominis
- IRB: Ethics & Human Research
- The Hastings Center Report
- Persona y Bioética
- Quién
Ampliar   Disminuir
Clic para ampliar
Symposium
Prof. Dr. Enrique H. Prat Gesch├Ąftsf├╝hrer IMABE ÔÇó Institut f├╝r medizinische Anthropologie und Bioethik Landstra├čer Hauptstra├če 4/13, A-1030 Wien T: +43-1-715 35 92 F: +43-1-715 35 92-4 E: ehprat@imabe.org

11/03/2011
Sehr geehrte Damen und Herren!



Wir freuen uns, Sie im Namen von IMABE zu unserem interdisziplin├Ąren Symposium einladen zu d├╝rfen:



ÔÇ×LEBENSSTIL UND PERS├ľNLICHE VERANTWORTUNGÔÇť



Ort: Hauptverband der ├ľsterreichischen Sozialversicherungstr├Ąger (A-1030 Wien, Kundmanngasse 21)

Datum: Do. 12. ÔÇô Fr. 13. Mai 2011



Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie hier (http://www.imabe.org/fileadmin/downloads/2011-05-12_Programm.pdf).



Thema: Rauchen, Alkohol, ├ťbergewicht, Bewegungsarmut: Die Liste der Faktoren f├╝r gesundheitssch├Ądigendes Verhalten ist lang, die pers├Ânlichen, famili├Ąren und sozialen Konsequenzen eines gesundheitsfeindlichen Verhaltens sind verheerend, und die Kosten, die der Betroffene, aber auch das solidargemeinschaftlich organisierte Gesundheitssystem daf├╝r zu tragen haben, sind hoch.



Namhafte Experten aus Medizin, Soziologie, ├ľkonomie, Politikwissenschaft und Ethik werden im Rahmen der Tagung folgende brisante Themen diskutieren:

In welche Richtung soll es gehen?
Pr├Ąvention ist dringend gefragt? Gen├╝gt es aber das Zureden?
Welche Erfolgsaussichten haben millionenschwere Kampagnen, wenn inzwischen klar ist, dass Gesundheitsverhalten nicht nur durch Sachinformationen und Aufkl├Ąrung beeinflusst wird, sondern vor allem durch das soziale Umfeld und die Einsicht, f├╝r sich selbst Verantwortung zu tragen?
Wie kann man Menschen dazu bringen, ihren Lebensstil nachhaltig zu ver├Ąndern und ges├╝nder zu leben? Oder, soll man es nicht?
Die Referate bieten eine wertvolle Orientierung f├╝r alle im Gesundheits- und Spitalsbereich T├Ątigen in ihrem gemeinsamen Anliegen der Verbesserung der Patientensicherheit und -zufriedenheit.



Veranstalter:

IMABE ÔÇô Institut f├╝r Medizinische Anthropologie und Bioethik Wien/Innsbruck www.imabe.org

Mitveranstalter:

Hauptverband der ├ľsterreichischen Sozialversicherungstr├Ąger

├ľsterreichische ├ärztekammer



Anmeldung: anmeldung@imabe.org

DFP-Punkte: Die ├ľsterreichische ├ärztekammer vergibt 10 DFP-Punkte (freie Fortbildung).



Wir w├╝rden uns sehr freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begr├╝├čen zu d├╝rfen!



Gerne lassen wir Ihnen/Ihrer Abteilung/Institution auch postalisch Programme und Plakate zukommen. Falls Sie daran Interesse haben, bitten wir Sie uns bekannt zugeben, wie viele Exemplare Sie ben├Âtigen und an welche Adresse wir sie gegebenenfalls schicken d├╝rfen.

F├╝r R├╝ckfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verf├╝gung.

Mit Dank und freundlichen Gr├╝├čen


 
Biblioteca
Actividades
Documentos
Investigación
Selección de temas
 
Cursos
Comités Éticos Asistenciales (on-line)
Metodología para la Toma de Decisiones Éticas
(on-line)
 
¿Quiénes somos?
Equipo Directivo
Actividades
Memorias anuales
Contacta
News
Enlaces
 
 
 

 

  2009 Fundación Bioética
[ARCHIVO]
22 de septiembre de 2018